Theorie und gelbe Zitronenfalter

Yes!
Der erste Schritt ist getan. Ich habe die theoretische Prüfung bestanden. Sogar mit 0 Fehlern. Unglaublich oder? Montagabend war ich noch der Meinung, dass ich es vergeige, da ich in der Prüfungs-App nicht wirklich was Gutes hinbekommen habe.
Abends um 21.51 Uhr war ich dann auch endlich bei „100% abgeschlossen“ in der genannten App. Das erste Mal überhaupt. Das beruhigte mich etwas.

Am nächsten Morgen machte ich noch die Fragen durch, die ich mir gespeichert hatte, weil ich mit denen nicht so klar kam. Dann fuhr ich auch schon zum TÜV.
Am TÜV angekommen musste ich zuerst mal warten. Warum? Ey weil ich natürlich 40 min zu früh da war. Fragt besser nicht!!

Als meine Gruppe dann dran war, wurden wir bzgl. der Regeln aufgeklärt. Als Info: Handy oder Sprechen während der Prüfung kann bis zu 6 Wochen Prüfungs-Sperre mit sich ziehen.
Jeder hat seinen eigenen PC, in dem man übrigens die Bilder und Videos besser sieht als auf dem Handy. Und dann ging es auch schon los.
Ich musste 10 Grundfragen und 10 Motorrad-Fragen beantworten. An einer habe ich gehangen. Leider weiß ich den genauen Wortlaut nicht mehr, sonst würde ich sie hier erwähnen.

Dann auf Abgabe gedrückt, zehn Sekunden die gefühlt dauern wie zehn Stunden und man hat das Ergebnis auf dem Bildschirm!!
Eine tolle Sache, im Gegensatz zu den Bögen von früher. Ich bin sehr froh, dass das so gut geklappt hat.

Hauptsache das Bike steht schon in der Garage

Kawasaki ER-6N

Ich bin noch nicht dazu gekommen, es zu erwähnen, aber ein Motorrad habe ich mir auch gekauft!
Seit drei Monaten bin ich auf bekannten Verkaufsseiten von gebrauchten Motorrädern unterwegs. Ich habe mir so viele angeschaut. Auch sehr viele an meine Kollegen geschickt und gefragt: Wie ist das? Ist die ok für den Preis? Usw…

Zuerst hatte es mir eine 4 Zylinder Maschine von Yamaha angetan. Yamaha XJ6. Stand sehr schön da, der Preis war super. Einziges Problem: Sie stand in München. Dezente 500km weg.
Die verrücktesten Abholpläne wurden schon ausgetüfftelt. Ernüchterung am nächsten Morgen:
Das Motorrad war schon weg. Mist!! Irgendwie war ich frustriert. Alles was in Frage käme, stand einfach zu weit weg um einfach mal schnell hinzufahren.

Vor ein paar Woche schaute ich mir beiläufig eine Kawasaki ER6-N an. Nicht unbedingt wegen dem Typ oder der Marke, sondern weil sie bei uns in der Nähe stand. Ich schaute mir die Anzeige nochmal genauer an und leitete diese an meinen persönlichen Berater weiter. 😉
Der war begeistert und meinte, wenn sie so da stehen würde wie auf den Bildern zu sehen ist, wäre sie ein super Anfänger – Bike.

Also nahm ich Kontakt zu dem Verkäufer auf. Er rief mich sogar abends direkt zurück. Eigentlich verstanden wir uns direkt gut. Ein Termin wurde abgemacht.

NEIN! Wir fahren zuerst ohne Anhänger

Zwei Tage später fuhren mein Berater und ich dann dorthin. Marc, der Berater, schaute sich dort angekommen, das Bike genau an und testete Sachen, auf die wäre ich im Lebtag nicht gekommen.
Der Verkäufer erzählte uns, dass seiner Tochter das Bike gehöre und diese sich nicht traut zu fahren.
Seit Jahren stehe das Bike in einem beheizten Keller und wird nur zum TÜV oder zur Wartung bewegt. Und das sah man dem Motorrad auch an. Wir waren begeistert von dem tadellosen Zustand des Bikes:

9835 KM erst gelaufen; Keine Unfälle oder Umfaller; TÜV – im Juni neu.

Sogar noch eine Gaszugdrossel ist drin. Also eigentlich das perfekte Anfänger-Motorrad. Und vor allem der Preis! Unter 3.000€!!

Aber einen Haken gab es dann doch!!! Sie ist GELB! Zitronen-Gelb! Oh Mann..!!
Das war das einzige, was mich davon abhielt direkt ja zu sagen. Aber nach der Pro und Contra Abwägung, musste ich einfach zugeben, das ich so schnell, kein besseres Bike finden werde.

Also schlug ich zu. Wir plauderten noch etwas. Machten den Kaufvertrag fertig und verabredeten einen Abholtermin. Alles gut!

Pipi in der Hose

Die Angst kam erst im Auto!! Ich sagte zu Marc: Du musst dann noch mit zu mir kommen und es meiner Frau erklären!!

Aber dann war ich mal 20 Sekunden mutig und rief sie an. Ich gestand ihr, dass ich mir gerade ein Motorrad gekauft habe.  Und was sagt Sie? „Das war mir klar!“
Seltsam!! Sie wusste schon vor mir, dass ich mir es kaufen werde. Ich wollte eigentlich nur schauen fahren. Deshalb liebe ich sie ja so sehr. Meistens jedenfalls! 😉

Yellow Butterfly

Natürlich wurde wegen der Farbe viel gelästert im Freundeskreis. Wenn der Verkäufer jetzt abgesprungen wäre vom Verkauf, hätte ich mir ein neues gelbes Bike suchen müssen. Ansonsten hätten sehr viele Kameraden gar nichts mehr zu lachen im Leben.
Aber die Abholung wurde dann doch gefeiert und ich freue mich auf die ersten Ausfahrten. Ich muss sagen, das gelb steht der Maschine einfach gut und ich werde auch direkt im Verkehr gesehen.

Ich weiß, es ist keine Chopper wie geplant, die kommt noch.

Versprochen!

Erzählt mir von eurem 1. Motorrad.
Macken? Probleme? Eigenarten? Mit ABS oder ohne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.